Zwangsstörungen: Psychiatrie und Pharmaindustrie suchen die Ursachen in Defekten – ein Denkfehler

Zwangsstörung – schon diese Beschreibung ist eine massive und folgenschwere Intervention. ICD10 und DSMV sind defekt-basierte, krankheitsorientierte Konzepte.

  • Westliche Gesundheitssysteme sind überwiegend Krankheitssysteme, nicht Gesundheitssysteme.
  • In einem Pathogenesekonzept ist die Entstehung von Zwangsstörungen geradezu vorprogrammiert, weil alles darauf abzielt, vermeintliche Defekte zu finden. In der Infografik finden Sie mehr zur Entstehung von Zwängen (bzw. dem, was mit Zwang bezeichnet wird)
  • Zwangsstörung: Ursachen verstehen, Hintergründe verstehen und Umgang mit Gedanken lernen, hier liegt der Schlüssel zur Veränderung

Infografik Waschzwang oder Kontrollzwang Ursachen

Infografik Entstehung Zwang

Infografik – wie entsteht ein sogenannter Zwang – Zwänge und ihre Ursachen verstehen (ICD-10 F 42)

Zwänge und ihre Ursachen: eine Defizit-Theorie jagt die andere, aber das alles hilft den Betroffenen nicht

Die Ursachen von Zwangserkrankungen sind nicht ausreichend erforscht – und sie werden es auch nie sein. Das ist sicher. Ab hier beginnt die große Unsicherheit, die zur Verunsicherung von Patienten führt:

  • Anhänger der Verhaltenstherapie – sie präsentieren sich auf der Internetseite zwaenge.de – mutmaßen über genetische Veranlagungen und sogar über angeblich unterschiedliche Gehirnfunktionen (!) im Vergleich zu nicht von Zwängen betroffenen Menschen. Therapeuten auf zwaenge.de bezeichnen Nervenzellen im Gehirn tatsächlich als „unermüdliche kleine Helfer“ – wobei offen bleibt, wem die Zellen wobei helfen sollen. Ähnlich trivial setzt sich der Text dort fort: zwaenge.de/diagnose/zwangsstoerung_ursachen.htm
  • Die Apotheken-Umschau vermutet, dass Hirnbotenstoffe, Erbanlagen und Psychologische Ursachen bei Zwangsstörungen eine Rolle spielen. Sie zitiert auch die klassische Konditionierung, bei der ein vermeintlich neutraler Reiz (Schmutz, der ist natürlich nicht neutral) mit Angst und Anspannung verbunden sei : apotheken-umschau.de/Psyche/Zwangsstoerungen-Ursachen-57724_3.html
  • Neurologen und Psychiater im Netz beschreiben eine genetische Vorbelastung, hirnorganische/neurobiologische Faktoren und psychologische Erklärungsmodelle, darunter das kognitive Modell, beim Deutungsversuch der Ursache von Zwangserkrankungen: neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/stoerungen-erkrankungen/zwangserkrankungen/ursachen/
  • Vertreter der Pharma-Industrie wiederum beschreiben lediglich einen Teufelskreis aus Zwangshandlung und Zwangsgedanken, der sich aus dem Aufdrängen und dem vergeblichen Abwehren der angst.hexal.de/angstformen/zwangsstoerungen/ursachen/
  • Zwang als geschlossenes System

    Einen Zwang kann man sich als geschlossenes System vorstellen – das sich gut öffnen lässt

Der Schlüssel zum Auflösen eines Zwanges liegt in der Nutzung seiner Funktionsziele

Wie nun – das müssen Sie mal erklären, höre ich Sie das sagen? Mit einem als zwangsgestört oder zwangskrank abgestempelten Menschen kann man ausgezeichnet arbeiten, sobald man sich gemeinsam mit ihm für die Anliegen und Ziele des Klienten einsetzt, die sonst über die Ersatzfunktion der Zwangshandlung erreicht werden soll.

  • Nehmen wir das Streben nach Ordnung und Sicherheit sowie alle Unterordnungen, die mit diesen Hauptanliegen verbunden sind.
  • Jedes Anliegen verdient zu 100 % Beachtung und Zuwendung, freilich mit einer Zielsetzung verbunden, die dem Menschen dient – und nicht umgekehrt.
  • In der Situation, in der ein Mensch leidvoll erlebt, einem Zwang ausgesetzt zu sein, dient der Mensch der Funktion, z. B. „Ich muss Sicherheit durch Aktion X herstellen“
  • In der veränderten Situation erlebt die Person, dass die gewonnene Sicherheit der Person dient, z. B. „Ich genieße das Maß an Sicherheit, das ich haben kann (während es natürlich auch Risiken gibt).“

Lesen Sie hier, wie schnell sich ein Salutogenese-Ansatz in Verbindung mit einem einfachen Konzept vom vermeintlichen Zwang auswirken kann.

Zwangsstörung Ursachen verstehen – es wird außerdem gesucht:

Zwänge selbst besiegen

Zwangsgedanken loswerden

Waschzwang Ursachen

Salutogenese Definition